Eiskunstworkshop im Köschinger Schloss

Der Freundeskreis der Klinik Kösching veranstaltete unter der Leitung von Christian Staber aus Nußdorf am Sonntag, 04.02.2018, einen Eiskunst Workshop im Klinikgarten.
Die Eisblöcke wurden auf verschiedene Arten gefroren, je nachdem ob das Objekt durchsichtig oder milchig sein soll. Dieser Prozess kann bis zu 5 Tage dauern. Die Eisbearbeitung erfolgt in der Hauptsache mit der Kettensäge, die Feinarbeiten werden, wie bei einem Schnitzer, mit verschiedenen Meißeln durchgeführt.
Hunderte Besucher nutzten die Gelegenheit und beobachteten die Künstler bei der Arbeit. Bei Einbruch der Dunkelheit wurden die Eisskulpturen schließlich auf Tischen gestellt und von unten durch Beleuchten in Szene gesetzt. Der Schmelzvorgang der Skulpturen kann in den nächsten Tagen so lange beobachtet werden, bis alles Eis zu Wasser geworden ist. Zu sehen sind Fische, Pinguine, Eiskristalle, ein WM-Pokal, ein Schwan und Mutter Erde.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.